L ilh ill llh
  Die fünf täglichen Gebete (Salâh)
 

Es wird von jedem Muslim erwartet, dass er fünf Pflichtgebete am Tag verrichtet. Ein Muslim wendet sich gen Mekkah, wenn er diese Gebete verrichtet, er wendet sich zum ersten Haus, das erbaut wurde, um dem Einen Gott zu dienen. Dieses Haus wird Ka’ba genannt, ein leeres würfelförmiges Gebäude. Doch wir verehren Gott, wenn wir uns Richtung Ka’ba wenden. Wenn man sich Richtung Ka’ba zum Gebet wendet, einigt dies die Betenden in ihrem Gebet an den Einen Gott. Jeder, der die Ka’ba oder irgendeinen anderen erschaffenen Gegenstand anbetet, wird als Götzendiener betrachtet. Genauer gesagt, die Baumaterialien dieses Hauses sind genauso wenig heilig wie alle anderen Baumaterialien.

 

Diese Gebete werden tags und nachts verrichtet und erinnern den Menschen stets an seine Pflicht und Unterwerfung gegenüber Gott. Sie sind eine Möglichkeit, sich durch Verehrung an Gott zu wenden, zu danken, um Vergebung zu bitten und Ihn um Rechtleitung und Barmherzigkeit zu bitten.

 

Ein Muslim kann natürlich auch mehr freiwillige Gebete verrichten. Gebete in der allgemeinen Bedeutung des Bittens und Flehens, können praktisch zu jeder Zeit und an jedem Ort verrichtet werden.

 

 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=